0 0
  Wir beraten Sie gerne
versandkostenfrei neu finanzierung

Waversa Wslim LITE Digitaler Receiver mit Streamer

Artikelnummer: WSLIM

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

? Warenkorb in PayPal anzeigen
?
Melden Sie sich mit Ihren Amazon-Zugangsdaten an, und zahlen Sie einfach mit Ihren, bei Amazon hinterlegten Adress- und Zahlungsinformationen.
Sofort lieferbar , versandkostenfrei

Da bist du platt!


Der neueste Geniestreich von Waversa Systems aus Korea. Wer ihn nicht gehört hat, wird es kaum glauben: Das elegante All-in-One-Gerät wiegt weniger als zwei Kilogramm und ist nur 300 x 220 x 20mm klein, und doch liefert der Waversa Wslim LITE eine große und tiefe Klangbühne mit beeindruckender Präzision. Dabei unterstützt er DLNA, ROON, WNDR, AirPlay und verlustfreies Bluetooth® mit aptX®. Er besitzt zwei USB-Ports sowie je einen koaxialen und optischen Digitaleingang. Sogar ein UKW-Radio ist an Bord. Dank des externen Netzteils ist die Signalschaltung vor etwaigen Einstreuungen gut geschützt.

Der Waversa Wslim LITE ist ein vollständig digitaler Receiver mit einem PPBTL-Verstärker (siehe nächster Abschnitt). Wer beim Gedanken an „digitale Verstärker“ zusammenzuckt, sollte nun besonders aufmerksam weiterlesen. Der für einen klassischen Class-D-Verstärker technisch eigentlich nicht ganz korrekte Ausdruck soll – bezogen den Wslim LITE – verdeutlichen, dass seine Signalverarbeitung vor dem eigentlichen Class-D-Verstärker vollständig digital vonstattengeht. Auch die analogen Signale des UKW-Tuners werden hochauflösend digitalisiert (24Bit/384kHz). Ein FPGA-basierter (Field Programmable Gate Array, ein programmierbarer digitaler Baustein), von WaversaSystems entwickelter Chip namens WAP (Waversa Audio Processor) wandelt die Digital-Signale (unter Einbeziehung einer ganzen Menge von weiteren mathematischen Operationen) dann direkt in das PWM-Format um – statt wie bei fast allen anderen Amps, die PWM aus dem Analogsignal generieren.

Waversa-Verstärker besitzen eine außerordentlich niedrige Ausgangsimpedanz. Sie sind für eine äußerst stabile Leistungsabgabe auch in niedrige Lasten optimiert, da nur dies die beste Klangqualität unter allen Bedingungen garantiert. Abhängig vom verwendeten Netzteil sind so extrem hohe, stabile Leistungen möglich. Diese besondere Konfiguration bringt es mit sich, dass die nominellen Leistungsangaben in höhere Lasten (4 und 8 Ohm) auf dem Papier recht moderat ausfallen – doch die tradierte Leistungsangabe in 4 oder 8 Ohm wird aufgrund der innovativen Ausgangsstufe von Waversa obsolet. Der Nutzer kann (in zukünftigen Modellen) über das Menü die Leistungsabgabe wählen und so die optimale Klang-Performance für die verwendeten Lautsprecher erzielen. In der Realität aber bedeutet die Stabilität in alle Lasten ein Höchstmaß an Kontrolle und garantiert eine extrem kraftvolle und verzerrungsfreie Wiedergabe unter so gut wie allen Bedingungen.

Die Ausgangsstufe des Wslim LITE besteht aus einer Parallelstruktur von acht abwechselnd normal- und invers-phasigen Ausgangsverstärkermodulen pro Kanal. So kann der Verstärkungsfaktor in jedem einzelnen der einzelnen Ausgangsverstärker reduziert werden, wodurch herkömmliche, aus einem (zu) hohen Verstärkungsfaktoren resultierende, klangbeeinflussende Artefakte („harter“, wenig feinfühliger Klang im Bridge-Modus) um ein Vielfaches reduziert werden. Zudem liegt die Ausgangsimpedanz sehr niedrig.

Waversa hat verstanden, dass digitale Musik aufgrund der Beschränkung ihrer Auflösung im Vergleich zur realen Musik die Oberwellen weitgehend ignoriert. WAP und WAP/X schaffen Abhilfe: WAP ist ein FPGA-basierter Audioprozessor und interpretiert das digitale Signal, um es einem analogen Signal – der echten Musik – wieder anzunähern. WAP/X als Erweiterung für WAP rekonstruiert dann die geradzahligen Oberwellen der realen Musik (bis zur 32. Harmonischen), die bei der digitalen Aufnahme oder der Digitalisierung verloren gegangen sind. So klingt auch digitale Musik ergreifend echt, räumlich weit aufgefächert und natürlich.

Ein großes Problem bei Streaming-Netzwerken, die DLNA verwenden, besteht darin, dass der Standard kontinuierliches Audio-Streaming eigentlich überhaupt nicht berücksichtigt. Es handelt sich bei DLNA lediglich um einen Standard für die paketbasierte Datenübertragung, der es Multitasking-Ethernet-Switches ermöglicht, nahtlos und mit gleichbleibender Genauigkeit zu funktionieren. Bei dieser Übertragungsmethode wird während des Paket-Pufferungsvorgangs (weißes) Rauschen erzeugt, das den Klang von Audiosignalen stark negativ beeinflusst. WNDR ist ein proprietäres und dediziertes Audio-Übertragungsprotokoll, das von Waversa zur Lösung dieses Problems entwickelt wurde. Es minimiert Latenzen (Verzögerungen) bei der Kommunikation der im Netzwerk verbundenen Geräte und gewährleistet eine ausgezeichnete Rausch-Immunität. Darüber hinaus ist mit WNDR kein Konvertierungsprozess zwischen den Protokollen erforderlich, was einen weiteren Fehlerherd effektiv ausschaltet und so die Klangqualität verbessert. Und last but not least können über WNDR miteinander verbundene Geräte ihre WAP-Prozessoren (siehe oben) noch besser, da aufeinander abgestimmt, nutzen.


  • Vollständig digitale Signalverarbeitung
  • Roon Ready, AirPlay, DLNA, WNDR
  • Bluetooth® mit aptX®-Unterstützung
  • USB Typ-B-Port: PCM bis 24Bit/384kHz
  • Koaxialer Digitaleingang: bis 24Bit/192kHz
  • Optischer Digitaleingang: bis 24Bit/96kHz
  • Empfangsbereich UKW-Tuner: 88 – 108MHz
  • Externes Netzteil


  • Verstärkerleistung: 2x 40W @ 4 Ohm
  • Abmessungen (B x T x H): 300 x 220 x 20mm (inkl. Anschlüsse)
  • Gewicht: ca. 1,7kg
Preis
1000 EUR und mehr
Hersteller
Waversa
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.